Leistungsprogramm

Hidrauliskais cilindrs

Basis für jede Zylinderauswahl ist die Anwendung!


Differentialzylinder:

– Doppeltwirkender Hydraulikzylinder –

Fährt hydraulisch ein und aus. Kolbenfläche und Volumen differenzieren zur Ringfläche und Ringvolumen. Das Flächenverhältnis ist zu beachten da hier auch eine Druckübersetzung stattfindet. Ebenso ist zu beachten das bei gleichbleibenden Pumpenfördervolumen der Zylinder aufgrund des geringeren Volumen auf der Ringseite im Verhältnis schneller einfährt.

Sehr gute Liefermöglichkeiten


Gleichgangzylinder:

– Doppeltwirkender Hydraulikzylinder –

Mit durchgehender Kolbenstange. Kraft und Geschwindigkeit sind aufgrund der gleichen Volumen und Flächen in beiden Richtungen „gleich“.

Sehr gute Liefermöglichkeiten


Einfachwirkender Hydraulikzylinder:

Doppeltwirkender Zylinder, wobei ein Ölanschluss entweder mit Belüftungsfilter versehen wird (interne Korrosionsgefahr!) oder ein Ölanschluss leer zum Tank geführt wird.

Einfachwirkende Zylinder arbeiten nur in eine Richtung! Er kann als Druckzylinder (nur ausfahren, einfahren durch Gegengewicht bzw. Fremdkraft) oder als Zugzylinder eingesetzt werden (nur einfahren, ausfahren durch Gegengewicht bzw. Fremdkraft).

Sehr gute Liefermöglichkeiten


Hydraulikzylinder mit Federrückzug:

– Einfachwirkender Hydraulikzylinder –

Die Gegenkraft erfolgt durch eine interne Feder.

Hier ist zu Berücksichtigen das die Feder vorgespannt (GEFAHR) wird und außerdem entsprechenden Einbauraum benötigt, daher Sinnvoll bis ca. 100 mm Hub.

Sehr gute Liefermöglichkeiten => Anwendung abstimmen!


Plungerzylinder:

– Einfachwirkender Hydraulikzylinder –

Fährt nur hydraulisch aus und wird durch Gegengewicht bzw. Fremdkraft zurückgefahren.

Standard bis 100 mm Stangendurchmesser und 1000mm Hub, Sonder auch darüber hinaus bis ca. max 200mm Stangendurchmesser und 7,5 Meter Hub. Darüber hinaus unbedingt abstimmen, ob möglich.

Typen:

  • ohne mechanischen Anschlag – „einfachste Bauart für einfachste Anwendungen“
  • mit mechanischen Anschlag – „einfache bis mittlere Anwendung“
  • mit zweiter Führung am Kolben – „einfache bis mittlere Anwendung bei langen Hüben“ (Richtwert => Hub über 10x Stangendurchmesser)
  • mit Endlagendämpfung Bodenseitig – „für Komfortanwendungen“

Bitte auf ausreichendes Gegengewicht achten! Richtwert für Gegengewicht => 1x Zylindergewicht (min. jedoch 10Kg.)

Gute Liefermöglichkeiten

Standardbaureihen:


Doppeltwirkender Teleskopzylinder:

Mehrstufiger Zylinder, fährt hydraulisch ein und aus.

Erlaubt geringen Einbauraum, Ölzuführung an der Stange oder wahlweise am Zylinderkörper (max 4 Stufen).

Zu beachten: Zylinder macht Stufensprünge. D.h. der Zylinder wird bei gleichbleibenden Pumpenfördervolumen beim wechseln in die nächste „kleinere“ Stufe schneller. Die Kraft wird einsprechend  der Fläche bei gleichbleibenden Druck geringer.

Gute bis sehr gute Liefermöglichkeiten

Standardbaureihen:


Einfachwirkender Teleskopzylinder:

Mehrstufiger Zylinder, fährt nur aus, einfahren durch Gegengewicht bzw. Fremdkraft.

Erlaubt geringen Einbauraum (z.Bsp.: Kipper). Ölzuführung in der Regel am Zylinderkörper. Für bestimmte Anwendungen erfolgt die Ölzuführung durch die Stange.

Zu beachten: Zylinder macht Stufensprünge. D.h. der Zylinder wird bei gleichbleibenden Pumpenfördervolumen beim wechseln in die nächste „kleinere“ Stufe schneller. Die Kraft wird einsprechend  der Fläche bei gleichbleibenden Druck geringer.

Gute bis sehr gute Liefermöglichkeiten

Standardbaureihen:


Doppeltwirkende Synchronteleskopzylinder:

Mehrstufiger Zylinder, verfährt aus und ein.

Erlaubt geringen Einbauraum. Ölzuführung an der Stange und am Zylinderkörper (max 4 Stufen). Teilweise auch mit beiden Ölanschlüssen am Zylinderkörper möglich.

Zu beachten: Zylinder macht keine Stufensprünge. D.h. der Zylinder verfährt  bei gleichbleibenden Pumpenfördervolumen beim wechseln in die nächste „kleinere“ Stufe mit gleicher Geschwindigkeit. Die Kraft wird einsprechend  der Fläche bei gleichbleibenden Druck geringer.   

Mäßige Liefermöglichkeiten


Einfachwirkende Synchronteleskopzylinder:

Mehrstufiger Zylinder, fährt nur aus, einfahren durch Gegengewicht bzw. Fremdkraft.

Erlaubt geringen Einbauraum (z. Bsp. Kipper). Ölzuführung in der Regel am Zylinderkörper. Für bestimmte Anwendungen erfolgt die Ölzuführung durch die Stange.

Zu beachten: Zylinder macht keine Stufensprünge. D.h. der Zylinder verfährt  bei gleichbleibenden Pumpenfördervolumen beim wechseln in die nächste „kleinere“ Stufe mit gleicher Geschwindigkeit. Die Kraft wird einsprechend  der Fläche bei gleichbleibenden Druck geringer.

Mäßige Liefermöglichkeiten


Fronthebezylinder:

Dies ist keine eigentliche Zylinderbeschreibung sondern vielmehr eine Anwendungsbeschreibung. Es handelt sich hierbei um einfachwirkende Teleskopzylinder, die in Nutzfahrzeugen zum Kippen von Behältern über den äußersten Drehpunkt (Zylinder sitzt direkt hinterm Fahrerhaus, am Kippbehälter!) eingesetzt werden.

Mäßige Liefermöglichkeiten

Standardbaureihen:


Fronthebezylinder Doppeltwirkend:

Fronthebezylinder mit mindestens einer doppeltwirkenden Stufe.

Dies wird erforderlich wenn der Kippwinkel ein gewisses Maß überschreitet und das einwandfreie einfahren des Zylinder durch Gegengewicht nicht gewährleistet ist.

Gleiche Anwendung wie Fronthebezylinder mit dem Vorteil der garantierten Rückholung und der Möglichkeit eines definierten Einfahrens. Oftmals wird nur eine Stufe doppeltwirkend ausgeführt. 

Gute Liefermöglichkeiten

Standardbaureihen:


Systemzylinder:

Unter Systemzylinder versteht man grundsätzlich jeden Typ Zylinder der durch  Anbau von Ventilen eine zusätzliche Funktion erfüllt.

Gute Liefermöglichkeiten

Jums ir jautājumi?

Jūs varat sazināties ar mums tieši.